4. Akt

Der Kommandant ordnet an, dass die Gefangenen das Lager „freundlicher“ zu gestalten haben. Wände werden frisch gestrichen, sanitäre Anlagen vordergründig repariert. In den Kaffeehäusern gibt es plötzlich gedeckte Tische, Blumengärten und Spielplätze entstehen.

Später am Abend: Hannah und Albert sind sich versteckt auf einem Dachboden näher gekommen. Albert berichtet Hannah, dass er einen Weg gefunden hat, zu fliehen und
will sie überzeugen, mit ihm zu kommen.

Sie kann es nicht tun, denn sie hat die Verantwortung für die kleineren Kinder übernommen und setzt alle Hoffnung in die Aufführung während des Besuchs der Diplomaten. Albert flieht allein in die Nacht, wird entdeckt und getötet.

Image
© 2018 DIFEK - Die Kinder der toten Stadt |
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.